One Two
Weiterführende Links
Aktuelles
Thoralf Räsch erhält Lehrpreis der Universität Bonn
Peter Scholze ist neuer Direktor am Max-Planck-Institut für Mathematik
Schnellere Computerchips durch Graphentheorie
Jens Frehse erhält Golden Commemorative Medal
Geordie Williamson zum Fellow der Royal Society gewählt
HCM fördert gemeinsam mit IBM das erste deutsche Mädchenteam bei der Europäischen Mädchen-Mathematikolympiade
Lillian Pierce und Joe Neeman mit Sloan Research Fellowship geehrt
Lisa Hartung erhält den Förderpreis der DMV-Fachgruppe Stochastik
Patrik Ferrari erhält den ersten Alexanderson Award
Preise für die besten Bachelor-Absolventen und Hausdorff-Gedächtnispreis
Staatssekretärin Storsberg zu Gast am HCM
Näher an der optimalen Tour - Bonner Mathematiker werden für neuen Algorithmus beim „Problem des Handlungsreisenden“ ausgezeichnet
Clelia Albrecht erhält Ada-Lovelace-Preis
GlobalMathNetwork - Förderung der weltweiten Vernetzung in der Mathematik
Exzellenzinitiative: Das HCM nimmt die erste Hürde
Christoph Thiele ist neuer Direktor des Hausdorff Research Institute for Mathematics (HIM)
Shanghai-Ranking: Bonner Ökonomen und Mathematiker auf Spitzenplätzen
Stefan Müller erhält Lehrpreis der Universität Bonn
Lillian Pierce erhält den AWM-Sadosky Research Prize in Analysis
Mathestudium auf Probe - SchülerInnenwoche am HCM
"Mathematik zum Anfassen" - Ausstellung im Deutschen Museum Bonn in Kooperation mit dem HCM
Drei Mitglieder und Fellows des HCM sind zum ICM 2018 eingeladen
Doppelte Ehrung für Peter Scholze
HCM-Mitglied Christian Bayer ist Sprecher eines neuen Graduiertenkollegs
Universitäten Bonn und Köln gründen neues Institut
Hohe Auszeichnung für Gerd Faltings
Preise für die besten Bachelor-Absolventen und Hausdorff-Gedächtnispreis
Peter Scholze in die Akademie der Wissenschaften und der Literatur aufgenommen
Ada-Lovelace-Preis for Nora Lüthen und Sara Hahner
EMS Preis für Hausdorff Chair Peter Scholze
Sergio Conti erhält Lehrpreis 2016
Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften für Peter Scholze
Begehrter ERC Advanced Grant geht an Prof. Sturm
Mathematik zur Bekämpfung von Krebs
Preise für die besten Bachelor-Arbeiten und Hausdorff-Gedächtnispreis
Leibniz Preis für Hausdorff Chair Peter Scholze
Peter Scholze wird mit dem Prix Fermat 2015 ausgezeichnet
Stefan Müller und Werner Müller zu Mitgliedern der Academia Europaea gewählt
Die Zukunft genauer vorhersehen
Bonn ist Deutschlands beste Universität für Mathematik
Wolfgang Lück erhält ERC Advanced Grant
Peter Scholze erhält den Ostrowski-Preis 2015
Shaw Prize für Gerd Faltings
Peter Scholze erhält den AMS Cole Prize in Algebra
Peter Scholze erhält Clay Research Award
 
Sie sind hier: Startseite Mathematik in Bonn Struktur

Struktur

In Bonn stehen neben den vier Universitätsinstituten außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und Deutschlands einziges Exzellenzcluster in Mathematik.

Einrichtungen

Die vier mathematischen Institute beschäftigen sich mit unterschiedlichen Bereichen der Mathematik.

  • Mathematisches Institut (MI)
  • Institut für angewandte Mathematik (IAM)
  • Institute für Numerische Simulation (INS)
  • Forschungsinstitut für Diskrete Mathematik (DM)

Im Rahmen der Fachgruppe Mathematik arbeiten die Institute zusammen und organisieren die Bachelor- und Masterstudiengänge in Mathematik. In Bonn sind weiterhin zwei außeruniversitäre mathematische Forschungseinrichtungen ansässig: Das Max-Planck-Institut für Mathematik (MPI) und ein Teil des Fraunhofer Institus SCAI.

Das Exzellenzcluster Hausdorff Center for Mathematics verknüpft und stärkt die Forschungsvorhaben der Universitätsinstitute und des MPI. Es um fasst eine internationale Graduiertenschule (BIGS) und ein internationales Forschungsinstitut, das Trimesterprogramme für Gastwisschenschaftler anbietet (HIM).

Weitere Informationenen finden Sie unter Einrichtungen.

 

Struktur des Hausdorff Center for Mathematics

TempelDer Excellenzcluster deckt durch zehn Forschungsfelder ein weites Spektrum ab, die jeweils durch neueste Entwicklungen und eine breite Sicht vorangetrieben werden. Sie stützen sich dabei jeweils auf bestehende Schwerpunkte und erfahrene Teams und verfolgen spezifische und ambitionierte Ziele für die nächsten Jahre. 

Strukturelle Ziele

Die wesentlichen strukturellen Ziele des HCM sind:

  • Schaffung einer internationalen Drehscheibe mit thematischen Trimester- Programmen und einem ausgedehnten Gästeprogramm - das Hausdorff Research Institute for Mathematics.
  • Die Förderung junger Wissenschaftler, vom Doktoranden bis zum Nachwuchsprofessor.
  • Verbreiterung der lokalen Basis durch die Schaffung von fünf neuen Lehrstühlen (Hausdorff Chairs).

Weitere Informationen finden Sie hier oder auf den Seiten des HCM.

Artikelaktionen