One Two
Bitte beachten:

Die Hinweise auf dieser Seite ersetzen nicht die Prüfungsordnung und das Modulhandbuch.

Bachelor-Master-Büro

Ute Lemmer
Sabine George

Endenicher Allee 60
Raum 0.004
53115 Bonn

Tel.: +49-(0)228 73-3180
Fax: +49-(0)228 73-3701
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Sprechzeiten:
Mo/Di/Do 9-12 und Mi 13-16

 
Sie sind hier: Startseite Studium Bachelor Mathematik Prüfungen Praktikamodule

Praktikamodule

Während des Bachelorstudiums muss ein Praktikum absolviert werden.

Im Bachelorstudium ist eines der unten aufgeführten Praktika zu absolvieren. Jedes Praktikum wird von einem Prüfer bewertet.


Programmierpraktikum

Zur Auswahl stehen:

  • Praktikum Mathematische Logik (P2A1)
  • Programmierpraktikum Diskrete Optimierung (P2C1)
  • Programmierpraktikum Numerische Simulation (P2E1)

Bei den Programmierpraktika ist der Prüfer der jeweilige Praktikumsdozent. Der Anmeldung geht meist am Ende des vorausgehenden Semesters eine Vorbesprechung voraus. Anschließend muss die Anmeldung in BASIS innerhalb der Frist (siehe Termine) erfolgen.

Eine Abmeldung ist nicht möglich.

Tutorenpraktikum

In einem Tutorenpraktikum leiten Sie eine Übungsgruppe zu einer mathematischen Vorlesung (vgl. Modulhandbuch).

Voraussetzungen:

  • solide Kenntnisse auf dem zu tutorierenden Gebiet,
  • ein Vertrag als TutorIn bei einem der Institute (MI, IAM, INS, DM) oder einem anderen Fachbereich, letzteres nur in Verbindung mit einer Genehmigung durch den Praktikumskoordinator (Dr. M. Welter).
  • Besuch einer Tutorenschulung
 
 Anmeldung:
  • erfolgreiche Bewerbung um einen Vertrag als TutorIn,
  • Prüfungsanmeldung innerhalb der Frist (siehe Termine) über BASIS,
  • Betreuer und Prüfer ist der Dozent, zu dessen Vorlesung Ihr Tutorium gehört, bzw. der Praktikumskoordinator, wenn die Vorlesung aus einem anderen Fachbereich kommt.
  • Eine Abmeldung ist nicht möglich.
 
Durchführung:
  • Durchführung des Tutoriums (Vorbereitung und Durchführung der Übungsstunden,
    Korrektur der Hausaufgaben, Mithilfe bei den Abschlussklausuren, ...)
  • Bewertung Ihrer Leistung als TutorIn bei (mindestens) einem Besuch der prüfenden DozentIn
  • Portfolio erstellen, in dem Sie Ihre didaktische Tätigkeit in der Übung reflektieren. Sie finden detaillierte Informationen zur Gestaltung eines Portfolios in den Vorlagen

    1) für Übungen mit Hausaufgabenkorrektur bzw.
    2) für Präsenzübungen.
    Im Fall 1) lassen Sie für die Archivierung eines Übungsblattes in Ihrem Portfolio den betreffenden Studierenden bitte die Einverständniserklärung ausfüllen.
    Fragen zu Ihrem individuellen Portfolio stellen Sie bitte Ihrer PrüferIn.
    Das Portfolio muss im jeweiligen Semester (d.h. bis zum 31.03. im Wintersemester und bis zum 30.09. im Sommersemester) beim Dozenten abgegeben werden!

Abschluss:

  • Der Betreuer vergibt die Endnote auf der Basis der Tutorienbewertung und des Portfolios.

Sollten Sie sich für ein Tutorenpraktikum interessieren, so nehmen Sie bitte möglichst frühzeitig mit dem betreffenden Institut oder dem Praktikumskoordinator Dr. M. Welter Kontakt auf.

Industriepraktikum

Beim Industriepraktikum müssen Sie sich Ihre Praktikumsstelle und einen Prüfer selber suchen. Koordinator für das Industriepraktikum ist Carsten Rezny.

Voraussetzungen:

  • Praktikumsplatz in einer Firma 
  • mögliche Branchen sind:
    Versicherungen, Finanzunternehmen, Energiewirtschaft, Telekommunikation, Wirtschaftsprüfung, Unternehmensberatung, IT-/Software-Entwicklung, Forschung und Entwicklung in der Industrie, Forschungseinrichtungen, ingenieursartige Tätigkeiten, ...
  • notwendige Fachkenntnisse sind vom Projekt abhängig.
 
Anmeldung:
  • Praktikantenstelle und zugehöriges Projekt in einer Firma klären,
  • Prüfer aus der Mathematik finden und dessen Zustimmung zum Projekt einholen: in Frage kommen der Praktikumskoordinator, aber auch alle anderen DozentInnen,
  • vor Beginn des Praktikums im Bachelor-Master-Büro anmelden,
    üblicherweise für das dem Praktikum folgende Semester, da dann die Note vergeben wird (Unterschrift des Prüfers erforderlich). Die Anmeldung kann unabhängig von der üblichen Frist jederzeit in Absprache mit dem Prüfer erfolgen.
 
Durchführung:
  • sechs Wochen Vollzeit in der Firma, meistens während der vorlesungsfreien Zeit,
  • Betreuung durch eine Ansprechperson in der Firma und den Prüfer aus der Mathematik,
  • Bericht schreiben (ca. 8 Seiten)
    in der Regel bis vier Wochen nach Praktikumsende, Ausnahmen nach Absprache
  • Präsentation erstellen (15 bis 20 Minuten Dauer)
    Mehrere Termine pro Semester werden von den PrüferInnen bzw. vom Praktikumskoordinator festgelegt.
 
Abschluss:
  • Rückmeldung über das Praktikum durch den Firmenbetreuer
    (Unterschrift des Betreuers erforderlich)
  • Der Prüfer aus der Mathematik vergibt die Endnote auf der Basis der Firmenrückmeldung, des Berichts und der Präsentation. 
 

 Auf der Homepage von Dr. Michael Welter finden Sie von ihm zusammengestellte  Informationen zum Industriepraktikum.

Artikelaktionen